Sparen beim DSL Anbieter

Sparen beim DSL Anbieter

Sparen beim DSL Anbieter

Wer lebt heute noch ohne Internet? Wohl kaum jemand. Selbst unsere Senioren haben die Vorteile des großen weltweiten Netzes längst erkannt. Allerdings gibt es auch hier so viele verschiedene Tarife, dass man schnell den Überblick verlieren kann, wer denn hier der günstigste und vor allem sicherste Anbieter ist.

Günstige Anbieter, die wenig Leistung bieten, das war vor Jahren so, ist aber mittlerweile zum Glück sehr selten geworden. Ich erinnere mich an die Mitte der 2000er Jahre, da gab es sehr viele günstige Angebote, aber die Leitungen waren ständig down, überlastet, oder gar gar nicht erreichbar. Das ist inzwischen zum Glück vorbei. Alle Anbieter haben gute Netze, gemietet oder eigene und so ist ein guter und sicherer Empfang gewährleistet.

Aber kann man hier wirklich so viel sparen? Ja, es ist tatsächlich eine Ersparnis von bis zu 650 Euro im Jahr drin! Nur fürs surfen, kaum zu glauben oder? Also sollte man wirklich immer wieder, spätestens einmal im Jahr alle Tarife vergleichen und natürlich zu den günstigsten Anbietern wechseln.

Weil auch hier gilt: Warum mehr bezahlen, als nötig ist? Macht doch wenig Sinn, für etwas so alltägliches mehr zu bezahlen als es sein muss. Die teuersten Tarife sind nicht immer die besten! Das kann man wirklich so sagen.

Wer sich nicht sicher ist, ob der günstigste auch gut ist, einfach selbst nach Bewertungen recherchieren und im Zweifelsfall einen Anbieter wählen, der Euch besser erscheint, auch wenn hier ein paar Euro mehr zu zahlen sind. Es ist ja nicht so, dass man gegen sein Gefühl sparen soll. Aber einige Euro sind immer drin. Und ruhig auch mal beim aktuellen Anbieter nachfragen, ob es aktuell Vergünstigungen gibt! Denn man bekommt nicht immer automatisch Post oder Mail, wenn es bessere Tarife gibt. Im Gegenteil, ohne Eigeninitiative erfährt man oft keine Änderungen.

Daher unbedingt jetzt gleich den aktuellen Tarif, den Ihr verwendet, vergleichen, ob es nicht günstiger geht! Das könnt Ihr gleich hier machen: