Spart Euch den Einkaufsfrust – Welche Rechte hat man beim Online Shopping?

Spart Euch den Einkaufsfrust!

Spart Euch den Einkaufsfrust!

Gerade Ende November, Anfang Dezember locken tausende von Angeboten, besonders am ersten Adventswochenende kaufen viele Kunden online ein. Aber welche Rechte gelten eigentlich? Unseres Wissens nach gilt folgendes:

Es beginnt schon damit, dass bei einigen Händlern immer noch behauptet wird, reduzierte Ware oder auch sogenannte B-Ware wären vom Umtausch ausgeschlossen, eine Rückgabe nicht mehr möglich. Aber stimmt das?

Nein. Ein gewerblicher Händler muss jedem Kunden ein Widerrufsrecht von 14 Tagen einräumen. Diese Frist beginnt übrigens nicht schon beim Kauf, sondern wenn die Ware tatsächlich bei Ihnen angekommen ist. Dieses Recht gilt nur nicht bei personalisierter Ware, also beispielsweise T-Shirts mit eigenem Motiv oder auch versiegelter Ware, darunter fallen also CD´s, DVD´s, Nahrungsergänzungsmittel oder auch Spielzeug für Erwachsene.

Wie kann ich die Ware zurücksenden?
Bei den meisten Händlern liegt automatisch ein Retourenschein bei, ansonsten den Händler kontaktieren, wie es sich bei ihm verhält. Manche Händler lassen die Ware auf eigene Kosten zurücksenden. Hier ist es wichtig, den versicherten Versand zu wählen, um eine Rücksendung jederzeit nachweisen zu können.

Nach dem Rücksenden hat der Händler dann 14 Tage Zeit, das Geld zurückzuzahlen, meist auf dem Weg, wie bezahlt wurde.

Zur Sicherheit sollte man den Widerruf auch immer schriftlich machen, per Mail oder dem Weg, der in den AGB´s vorgegeben wird. So kann man die Einhaltung der Frist jederzeit nachweisen.

Muss ich einen Gutschein akzeptieren, wenn ich Ware zurückgebe, bzw. diese defekt ist?
Nein. Bei einem Defekt hat der Händler allerdings die Möglichkeit, zweimal nachzubessern, also eine Reparatur durchführen zu lassen. Erst nach diesen Versuchen gibt es einen Ersatz. Innerhalb der 14 Tage Widerrufszeit allerdings hat man das Recht auf Rückerstattung des Geldes. Wer nur tauschen möchte und die Widerrufszeit ist abgelaufen, der muss meist einen Gutschein akzeptieren.

Ich habe im Ausland gekauft, welches Recht gilt hier?
Man sollte generell darauf achten, nicht aus EU fremden Ländern zu kaufen, denn die Händler bieten zwar oft den problemlosen Umtausch an, allerdings fallen oft teure Zollgebühren an. Innerhalb der EU gilt überall das gleiche Recht, also die 14-tägige Widerrufsfrist und die Gewährleistung über einen Zeitraum von 24 Monaten.

Wie kaufe ich am sichersten?
Bei Händlern, die man bereits kennt. Große Händler bieten oft ein sehr kulantes Verfahren an. Bei Händlern, die man nicht kennt, sollte man sich unbedingt die AGB´s durchlesen und auch sehen, ob ein Impressum vorhanden ist. Auch sollte man darauf achten, wie lange die Lieferzeiten sind. Denn wir sind so verwöhnt von den großen Versandhäusern, dass wir damit rechnen, praktisch alles am nächsten Tag geliefert zu bekommen. Aktuell gibt es aber sehr viele Shops, die 14 Tage oder längere Lieferzeiten haben. Vor Kauf nachsehen, nicht dass es gerade zu Weihnachten hier zu bösen Überraschungen kommt, wenn die Geschenke nicht rechtzeitig ankommen und einem dadurch das Fest vermiest wird.

Wer zu unsicher ist, sollte gar nicht online einkaufen. Viele Einzelhändler in den Städten haben ebenso gute Angebote, man wird vor Ort beraten, kann vor Ort umtauschen und defekte Ware einfacher zur Reparatur abgeben. Wir sollten allgemein unser Kaufverhalten mal genauer betrachten. Die Einzelhändler ächzen unter der großen Konkurrenz, vielleicht kann man wieder mehr vor Ort kaufen, um sich selbst und auch ihnen einen Gefallen zu tun? Wie ist Eure Meinung dazu?