Sparen bei der gesetzlichen Krankenversicherung

Sparen bei der gesetzlichen Krankenversicherung

Sparen bei der gesetzlichen Krankenversicherung

Lohnt es sich, auch die gesetzliche Krankenversicherung zu wechseln, sind die Preise nicht mittlerweile überall gleich?
Tatsächlich haben sich die Tarife in den letzten Jahren unter den Krankenkassen ziemlich angepasst. Viel zu sparen ist hier nicht mehr. Dennoch sind bei einem Wechsel zu einer anderen Krankenkasse bis zu ca. 300 Euro im Jahr Ersparnis möglich, was ja auch ein hübsches Sümmchen ist.

Was aber noch viel wichtiger ist als diese monatliche Ersparnis, ist der Unterschied bei den Zusatzleistungen!

Niemand muss für ewig in seiner jetzigen Krankenversicherung bleiben. Viele haben aber Angst, dass sie nach einem Wechsel nicht mehr in ihre alte Versicherung zurück können. Diese Furcht ist unbegründet. Sollte die neue Krankenkasse beispielsweise ihre Beiträge erhöhen und Du wärst bei der alten wieder günstiger dran, kannst Du problemlos zurück wechseln.

Aber wo kann ich denn genau sparen?

Die meisten Kassenleistungen sind bei allen Krankenkassen gleich. Aber beispielsweise Behandlungen im homöopathischen Bereich oder Leistungen beim Zahnarzt werden ganz unterschiedlich erstattet. Hier lohnt es sich, das eigene Verhalten, bzw. den eigenen Bedarf mal genauer anzusehen und gezielt nachzusehen, ob eine andere Krankenkasse nicht mehr übernimmt. Auch Kurse bieten viele Krankenkassen an, zum Beispiel Rückenschule, Nichtrauchertraining, Wassergymnastik und vieles weitere mehr.

Aber am wichtigsten sind die Zusatzleistungen, gerade wenn man Beschwerden hat.

Beispiel: Osteopathische Behandlungen helfen oft sehr gut bei allen Beschwerden, die unsere Bewegung einschränken. Hier wird oft nichts dazugezahlt, die Behandlungen sind aber hübsch teuer und müssen selbst bezahlt werden. Einige Krankenkassen erstatten diese Kosten oft ganz, oder zumindest teilweise.

Auch ein gutes Beispiel: Die jährliche Zahnreinigung. Manche Kassen erstatten hier nur eine Behandlung im Jahr, andere mehrere. Einfach den eigenen Bedarf wie bereits erwähnt mal durchchecken und gezielt nachsehen, welche Kasse sich für die individuellen Bedürfnisse am besten eignet.

Und sollte hier etwas mit der Zeit wegfallen, also keine Kosten mehr übernommen werden, kann man nach 18 Monaten wieder zurückwechseln , oder eine andere Krankenkasse auswählen.

Wichtig auch hier: Keine Angst vor Veränderungen! Einfach gleich mal hier vergleichen:

Vielleicht ist ja Deine Krankenkasse bereits die beste, aber wenn nicht, sollte man auch einer anderen eine Chance geben, wenn man damit bares Geld sparen kann oder bessere Zusatzleistungen, die man benötigt, geboten werden.