8. September 2019
Kann Sparen tatsächlich auch Spaß machen im Alltag?

Kann Sparen tatsächlich auch Spaß machen im Alltag?

Viele Menschen, gerade wenn sie jung sind, haben Lust, ihr verdientes Geld natürlich auch auszugeben. Dagegen spricht auch wirklich gar nichts! Nur, wenn jedes Mal bereits in der Mitte des Monats die Pleite droht und sich der Kühlschrank bedenklich leert, kann man langsam mal darüber nachdenken, ob das auch anders geht. Ob vielleicht sogar am Ende des Monats noch Geld übrig sein kann?

Mit einigen einfachen Tricks ist das gar nicht so schwer! Wir haben hier einige Vorschläge für Dich gesammelt.
Hast Du eigene Ideen? Schreib uns doch einfach eine Nachricht.

1. Der Kaffee to go beim Bäcker ist teurer, als der von zuhause. Einfach einen To go Becher besorgen und jeden Tag einen Kaffee selbst mitnehmen. Schont den Geldbeutel und die Umwelt sowieso.

8. September 2019
Sparen für die Umwelt

Sparen für die Umwelt

Unsere Umwelt ist zu stark belastet. Das mögen die einen leugnen, die anderen wissen das einfach. Aktuell macht mir weniger das CO2 Sorgen, als die Tatsache, dass der brasilianische Präsident unglaubliche Mengen an Regenwald im Amazonas abholzen lässt. Er meint es gut, möchte gerne seinen Landwirten mehr Möglichkeiten bieten. Und diese benötigen nun mal Ackerflächen, welche in Brasilien offenbar nur durch das Abholzen der alten Wälder zu erreichen sind.

Jedes Kind aber weiß, wenn der Regenwald vernichtet ist, hat das fatale Auswirkungen auf unser Klima. Selbst die Generation der 1970er lernte das in der Schule: „Der Regenwald ist die grüne Lunge der Erde“. Was wird aktuell gegen die Abholzung gemacht? Viel zu wenig! Berichtet wird über Greta Thunberg, über den CO2 Ausstoß unserer Autos, eventuell noch über das viele Plastik im Meer, aber vom Regenwald hört man kaum etwas, dabei ist gerade dieser so elementar wichtig für das Klima auf der ganzen Welt.

2. November 2019
Sparen ohne Verzicht

Sparen ohne Verzicht

Geht das überhaupt? Sparen, ohne Verzicht? Wenn man sparen hört, denkt man ja automatisch darüber nach, auf was man zukünftig verzichten muss. Welche Freude man lassen muss oder auch welche Einkäufe. Aber es geht bei uns eben NICHT um Verzicht. Bei uns geht es darum, aus dem alltäglichen Leben heraus zu sparen.

Hier ist es als erstes unabdingbar, einen Ausgabenplan zu erstellen. Entweder klassisch mit Notizblock und Stift, oder auch per App, die es mittlerweile ja auch gibt. Ich persönlich bin ein großer Freund von Notizblock und Stift, weil man so einfach deutlicher sieht, was man einnimmt, was man ausgibt. Wer eine App verwenden will, damit besser klar kommt, sollte das natürlich machen.

Aber wie erstelle ich diese Liste?

12. November 2019
Geld sparen beim Online Shopping

Geld sparen beim Online Shopping – Achtung, es gibt immer mehr Fake Shops!

Immer wieder tauchen in letzter Zeit Berichte auf, dass Kunden, die online gekauft haben, gerade um zu sparen, über den Tisch gezogen wurden. Statt guter und günstiger Ware haben sie diese zwar bezahlt, aber nie erhalten. Dabei ist es relativ einfach, solche Fake Shops zu enttarnen, wenn man weiß, worauf man achten muss. Wir erklären euch, wie ihr euch schützen könnt:

Als erstes: Niemals impulsiv kaufen. Wir kennen wohl alle die bunten Videos in den sozialen Medien, da wird das Top Produkt, die Top Tasche, die Top Schuhe des Jahres angepriesen. Oder aber den ultimativen Haushaltshelfer, ohne den das Leben nichts mehr wert ist. So. Nun stehen auch noch viele begeisterte Kunden in den Kommentaren, die das Teil unentbehrlich finden, die Schuhe so hübsch, die Tasche so superpraktisch und zack, kauft man das Zeug auch.

9. Dezember 2019
Spart Euch den Weihnachtsstress!

Spart Euch den Weihnachtsstress!

Jedes Jahr, wirklich jedes Jahr im Dezember geht er los: Der Weihnachtsstress. Habe ich alle Geschenke? Was kochen wir? Wie viele Leute kommen, muss ich noch Plätzchen backen? Oh weh, habe ich auch alles eingekauft? Schluss mit dem Stress!

Worum geht es denn an Weihnachten? Vom Glauben mal abgesehen geht es doch vor allem darum, eine besinnliche Zeit zu verbringen. Dafür war ursprünglich ja auch die Adventszeit gedacht. Dass man die paar Wochen bis Weihnachten besinnlich verbringt, ruhig verbringt, sich besinnt auf das Wichtige, eine Rückschau hält auf das bald vergangene Jahr. Aber heute?

Black Friday, Einkaufsstress Wochenenden, Cyber Monday, kaufen kaufen kaufen! Das teuerste Geschenk muss her, die Kinder wünschen sich die ausgefallensten Sachen, oft auch die Teuersten.

9. Dezember 2019
Spart Euch den Einkaufsfrust!

Spart Euch den Einkaufsfrust – Welche Rechte hat man beim Online Shopping?

Gerade Ende November, Anfang Dezember locken tausende von Angeboten, besonders am ersten Adventswochenende kaufen viele Kunden online ein. Aber welche Rechte gelten eigentlich? Unseres Wissens nach gilt folgendes:

Es beginnt schon damit, dass bei einigen Händlern immer noch behauptet wird, reduzierte Ware oder auch sogenannte B-Ware wären vom Umtausch ausgeschlossen, eine Rückgabe nicht mehr möglich. Aber stimmt das?

Nein. Ein gewerblicher Händler muss jedem Kunden ein Widerrufsrecht von 14 Tagen einräumen. Diese Frist beginnt übrigens nicht schon beim Kauf, sondern wenn die Ware tatsächlich bei Ihnen angekommen ist.

9. Dezember 2019
Leben oder überleben im Alter

Leben oder überleben im Alter

Es geistert durch die Medien wie ein Schreckgespenst, das Thema Rente. Wird diese später reichen? Habe ich später Anspruch auf Grundrente oder werde ich zum Sozialfall? Es ist zum verrückt werden. Viele haben ihr Leben lang gearbeitet und wenn sie heute auf ihre Rentenberechnung sehen, kommen gerade im Niedrig Lohn Sektor oft gerade mal ca. 900 Euro Rente zusammen.

Wie soll man später damit leben? Die Mieten kosten ja meist schon die Hälfte der Rente und man hat ja noch andere Kosten zu tragen, wie Strom und andere monatliche Belastungen. Es redet sich ja leicht: Man kann ja rechtzeitig vorsorgen, man weiß ja rechtzeitig Bescheid, wie hoch die Rente später ausfallen wird. Aber wie viele schaffen es denn tatsächlich, Geld auf die Seite zu bringen? Oft reicht das monatliche Gehalt ja gerade mal so zum Leben. Besonders Frauen werden in der Zukunft noch häufiger von Altersarmut betroffen sein.